Früher war er eine weiße Frau

Was macht eine Frau zu einer Frau, einen Mann zu einem Mann? Jayrôme hat früher als weiße Französin gelebt. Dann zieht er nach Berlin, beginnt Testosteron zu nehmen und erlebt eine zweite Pubertät. Ihm wächst ein dunkler Bart – und plötzlich wird er auf der Straße auf Arabisch angesprochen. Ob im Café, in der Umkleide oder bei der Passkontrolle, er merkt, dass sich nicht nur seine Identität, sondern vor allem das Verhalten seiner Umwelt ihm gegenüber radikal geändert hat. Er kann vergleichen: Wie werde ich als Mann, wie als Frau behandelt? Und was bedeutet es, wenn sich nicht nur das Geschlecht ändert, sondern augenscheinlich auch Herkunft und Alter? Mitreißend erzählt Jayrome C. Robinet von seinem queeren Alltag und deckt auf, wie irrsinnig gesellschaftliche Wahrnehmungen und Zuordnungen oft sind.

 

Das Buch erscheint am 18. Februar 2019 bei Hanser Berlin. In der Berliner Buchhandlung Prinz Eisenherz findet dann am 29. März um 20:30 Uhr die Buchpremiere statt.

 

Im Interview mit Spiegel Online spricht Jayrôme C. Robinet nun über deutschen Rassismus und sein erstes Mal in der Männerumkleide.

05.02.2019